france.gif italy.gif uk.gif spain.gif poland.gif sweden.gif
Click here for more information.


Kontakt:

Westerndorfer Str. 45
D - 83024 Rosenheim

Telefon: +49 (0) 80 31 / 2843 0
Telefax: +49 (0) 80 31 / 2843 435

e-Mail: infoematfosbos-rosenheim.de

Aktuelle Termine:
(zur Jahresübersicht ...)

Wed, 18.07.18, 14:00 - 16:00 Uhr:
Fachbetreuersitzung

Thu, 19.07.18, 13:15 Uhr:
(Aula im Holzbau)
3. Sitzung: Allgemeine Lehrerkonferenz FOS 11/Vorklasse/Vorkurs

Fri, 20.07.18, 08:30 - 13:00 Uhr:
(SB DJK Rosenheim e.V., Schießstattstraße 9-11, 83024 Rosenheim, Deutschland)
Sportfest

Mon, 23.07.18:
(Aushang zu geg. Zeit)
Seminarpräsentationen

Tue, 24.07.18:
Eliteprüfung

Wed, 25.07.18, 08:30 - 12:00 Uhr:
Eignungs- und Aufnahmeprüfung

Wed, 25.07.18, 17:00 Uhr:
(Schulgelände)
Sommerfest des Personals

Thu, 26.07.18, 10:00 - 12:30 Uhr:
(Citydome Rosenheim, Kufsteiner Str. 34, 83022 Rosenheim, Deutschland)
Englisches Kino

Fri, 27.07.18:
Meldung zum Nachtermin zur Aufnahmeprüfung für die Vorklasse BOS

Fri, 27.07.18, 08:00 - 09:30 Uhr:
(siehe Stundenplan)
regulärer Unterricht bzw. fachpraktische Anleitung

Fri, 27.07.18, 09:30 - 10:15 Uhr:
Klassenleiterstunde mit Zeugnisverteilung

Fri, 27.07.18, 10:00 - 13:00 Uhr:
Lehrerkonferenz

Mon, 30.07.18:
Sommerferien


Autonummern unserer Schüler

zur Schülerzeitung

You are here: FpA » FpAEuropa

Fachpraktische Ausbildung in Europa der Beruflichen Oberschule Rosenheim

Logo fpAEuropa.png

Ansprechpartnerin: Susanne Braune brauneematfosbos-rosenheim.de

In der 11. Jahrgangsstufe - vorrangig in der 2. Schuljahreshälfte - werden an der Beruflichen Oberschule Rosenheim i.d.R. zweiwöchige Auslandsaufenthalte im Rahmen der Fachpraktischen Ausbildung (fpA) angeboten.
Sie dienen der Berufsorientierung im internationalen Kontext. Je nach Land wird beruflicher Fachunterricht besucht und/oder ein Praktikum in einem Partnerbetrieb der jeweiligen Schule/ Organisation absolviert.

Mit folgenden Schulen bzw. Organisationen sind Kooperationen eingerichtet: Welche Länder im laufenden Schuljahr angeboten werden, wird zu Beginn des Schuljahres bekannt gegeben.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind
  • gute Kenntnisse in der englischen (bzw. französischen) Sprache – und die Offenheit, sie im Ausland anzuwenden,
  • Engagement in der fachpraktischen Ausbildung im 1. Schulhalbjahr,
  • der Besuch des entsprechend vorbereitenden Wahlfachs,
  • die zwingende Aufnahme eines/einer Gastschüler/in im Austausch (Ausnahme England und Polen),
  • eine bestandene Probezeit und
  • die Abgabe eines Motivationsschreibens in Englisch.
Der Schüler/ die Schülerin muss sich im Klaren darüber sein, dass der Besuch eines anderen Landes immer auch bedeutet, sich auf andere Lebensumstände (z. B. Wohnverhältnisse) einzulassen. Erster Ansprechpartner bei Problemen ist die begleitende Lehrkraft.

Da es sich um Fahrten im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung handelt, für die keine intensive Betreuung wie bei gewöhnlichen Schulfahrten vorgesehen ist, wird von den Teilnehmern ein hohes Maß an Selbständigkeit und Zuverlässigkeit erwartet.

Kosten und Versicherung

Je nach Land sind Kosten in Höhe von ca. 400 Euro (z. B. für Frankreich oder Polen) bis 700 Euro (z. B. für England) pro Person zu tragen. Es wird dringend angeraten, eine Auslandskrankenversicherung, eine Reiserücktrittskostenversicherung und eine auch im Ausland gültige private Haftpflichtversicherung abzuschließen. Die Tätigkeit im Rahmen der fpA ist über die zu Schuljahresbeginn über die Schule abgeschlossene Haftpflichtversicherung versichert.

Anmeldeverfahren

Nach Abgabe der Anmeldung zusammen mit dem geforderten Motivationsschreiben im Sekretariat, treffen sich die möglichen Teilnehmer/-innen mit den Lehrkräften, die die Fahrten organisieren. Bei diesen Treffen erhalten Sie wichtige länderspezifische Informationen.

Unmittelbar nachdem der Teilnehmerkreis festgelegt wurde, bitten wir Sie, die jeweils kalkulierten Abschlagszahlungen auf das Schulkonto zu überwiesen; erst danach können Flüge, Züge etc. gebucht werden.
Sind Kosten aufgrund einer verbindlichen Anmeldung bereits angefallen, kann sie die Schule bei einem späteren Rücktritt nicht mehr erstatten. Insgesamt werden die Fahrten erst im Anschluss an den Gegenbesuch abgerechnet.

Das Team "fpA Europa" wünscht allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen gelungenen Aufenthalt im europäischen Ausland, mit vielen wertvollen Eindrücken und guten Einblicken in das Arbeits- und Berufsleben unserer europäischen Partner!
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | © Berufliche Oberschule Rosenheim